v.l.n.r.: Jan-Christopher Rämer, Quan Tu Tran, Max v. Chelstowski, Charlotte Mende, Karin Korte, Marcel Hopp, Franziska Giffey, Joel Aroko
v.l.n.r.: Jan-Christopher Rämer, Quan Tu Tran, Max v. Chelstowski, Charlotte Mende, Karin Korte, Marcel Hopp, Franziska Giffey, Joel Aroko

Das Team „Karin Korte“ lief heute für den guten Zweck beim 3. Gropiuslauf in der Gropiusstadt, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung an den Start gingen. Hier wird Inklusion gelebt! Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und der Bezirksstadtrat für Schule, Bildung, Kultur und Sport Jan-Christopher Rämer gaben die Startschüsse für den Kinderlauf. Weitere Wettläufe fanden über die Distanzen 2,5 km, 5 km, 10 km sowie 4 x 2,5 km beim Staffellauf statt. Organisiert wurde dieser Sportevent wie schon in den Jahren zuvor vom SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. in Kooperation mit der Bezirksbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Katharina Smaldino, dem Idealisten e.V. und PM Projektmanagement/Werbespitze Kreativteam das für ein besseres Miteinander und eine inklusive Gesel

lschaft wirbt.

Team „Karin Korte“ beim 3. Gropiuslauf in der Gropiusstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.