Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in der Gropiusstadt,

seit einem Jahr bin ich Ihre direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Gropiusstadt und Buckow-Nord. Seit April können Sie mich in meinem Wahlkreisbüro in der Lipschitzallee 69 erreichen. In regelmäßig stattfindenden Bürgersprechstunden habe ich die Gelegenheit, von Ihnen zu erfahren „wo der Schuh drückt“ und was verbessert und verändert werden muss, damit die Gropiusstadt weiterhin ein lebenswerter Stadtteil bleibt.

Am 07. November hat die Gropiusstadt Geburtstag. Zum 55. Mal jährt sich der Tag der Grundsteinlegung. Dieses nehme ich zum Anlass, Sie zu meinem ersten Stadtteiltag einzuladen. An diesem Tag möchte ich mit Ihnen ins Gespräch kommen und den Geburtstag der Gropiusstadt feiern. Ich freue mich darauf, Sie an meinem ersten Stadtteiltag begrüßen zu können. Das Programm des Tages finden Sie am Ende der Seite.

Was passiert an diesem Tag?

Am Vormittag besuche ich die Walter-Gropius-Schule, die die erste Gesamtschule Deutschlands war und das einzige Gebäude in der Gropiusstadt ist, das zu 100% nach den Vorstellungen von Walter Gropius gebaut worden ist. Ich werde gemeinsam mit Bezirksstadtrat Jan-Christopher Rämer mit Schülerinnen und Schülern der 12. Jahrgangsstufe über ihre Sicht auf die Gropiusstadt diskutieren und möchte viel über das Leben junger Menschen hier erfahren.

In unserem Stadtteil gibt es aber ebenso viele ältere Menschen, die bewegungseingeschränkt sind. Sie sind mit dem Rollstuhl oder dem Rollator unterwegs. Auch für sehbehinderte Menschen ist es schwierig, die alltäglichen Hindernisse im Stadtraum zu bewältigen. Deshalb ist es wichtig, über Konzepte nachzudenken und diese auch umzusetzen, um das Leben im öffentlichen Raum zu     erleichtern. Dafür werde ich mich mit den Quartiersmanagern der Gropiusstadt und der  Neuköllner Beauftragten für Menschen mit Behinderung über die Studie „Barrierearme Gropiusstadt“   austauschen.

Am Nachmittag werde ich gemeinsam mit der Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey   und engagierten Bewohnerinnen und Bewohnern der Gropiusstadt den Gedenkstein, der an die  Gründung der Gropiusstadt erinnert, säubern und seine Umgebung neu bepflanzen. Alle, die Lust haben sich daran zu beteiligen, sind herzlich willkommen.

Gropiusstadt damals und heute

Zum Abschluss meines  Stadtteiltages lade ich Sie zu einer offenen Bürgersprechstunde mit Kaffee und Kuchen in mein Wahlkreisbüro ein.  Die Schülerfirma „Zwieback“ der Schule am Zwickauer Damm backt exklusiv zum 55. Geburtstag der Gropiusstadt eine Geburtstagstorte. Ganz nebenbei können Sie dann auch die Ausstellung „Anfangsjahre in der Gropiusstadt“ anschauen, die Bilder aus den ersten Jahrzehnten unseres Stadtteils zeigt.

Das Programm finden Sie hier:

Stadtteiltag am 7. November – 55-jähriges Jubiläum der Grundsteinlegung der Gropiusstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.