Seit März 2018 bin ich nicht mehr Mitglied des Abgeordnetenhaus von Berlin.

Am 28.02.2018 hat mich die BVV-Neukölln zur Stadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport gewählt.

 

Über meine Zeit als Abgeordnete für die Gropiusstadt und integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin finden Sie hier einige Informationen.


Meine Reden im Abgeordnetenhauses von Berlin

Donnerstag, 27.02.2018

Wir lehnen eine regelhafte medizinische Altersfeststellung junger Menschen ab

In dieser Woche habe ich im Abgeordnetenhaus von Berlin für die SPD-Fraktion Berlin erläutert, dass wir aus vielen Gründen den CDU-Antrag zur medizinischen Altersfeststellung junger Geflüchteter ablehnen. Medizinisch und praktische Gründe sprechen dagegen. Aber auch der Generalverdacht gegenüber diesen jungen Menschen, der damit geschürt werden sollte, widerspricht unseren Ansätzen in der Integrationspolitik. Das war meine letzte Rede im Plenum, die ich auch genutzt habe, um meinen Kolleginnen und Kollegen vor allem in den Bereichen Integration, Arbeit, Soziales, Kultur und Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation für die gute Zusammenarbeit zu danken. (Video: RBB)


Donnerstag, 16. November 2017

Hohe Qualitätsstandards bei der Unterbringung von Geflüchteten sicherstellen

Wir brauchen einheitliche und transparente Qualitätsstandards für alle Unterkünfte für geflüchtete Menschen in Berlin. Damit verbessern wir die Situation der Geflüchteten selbst, aber auch der Mitarbeiter*innen, der ehrenamtlich Engagierten und der Menschen, die in den Stadtteilen leben. Durch die Einbindung in die Kieze und durch vielfältige Angebote zur Teilhabe und Beratung leisten wir damit einen wichtigen Beitrag zur Integration. Zum Antrag der Koalition, dies alles schnell umzusetzen, habe ich im Abgeordnetenhaus von Berlin gesprochen. (Video: RBB)


Donnerstag, 14. September 2017

Die Wiedereinführung der Optionspflicht wäre ein Fehler!

In der vergangen Woche habe ich in meiner Rede im Abgeordnetenhaus klargestellt, wieso es richtig ist, dass die Optionspflicht im Staatsangehörigkeitsrecht abgeschafft wurde. Ich bin froh, dass der Antrag der AfD dazu fraktionsübergreifend abgelehnt worden ist. Integrationshemmende Politik und das Spalten der Gesellschaft werden wir niemals zulassen und in den Parlamenten und in der Gesellschaft gemeinsam gegen rechtspopulistische Politik arbeiten! (Video: RBB)


Schriftliche Anfragen

07. 03. 2017

Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit – lange Wartezeiten auf einen Termin zur Antragstellung

Die Anfrage sowie die Antwort finden Sie in der Parlamentsdokumentation.


Presseerklärungen

13.12.2016

Zügige Belegung fertiger Unterkünfte richtiger Schritt

Die Presseerklärung finden Sie hier.