Der heutige Tag wird erneut überschattet von den Nachrichten über Brandanschläge in Neukölln: Zum wiederholten Mal wurde das Auto von Heinz Ostermann in Brand gesteckt, der sich als Inhaber der Leporello Buchhandlung in Berlin-Rudow in der Initiative Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus engagiert.

Außerdem ist das Auto des Linken-Politikers Ferat Ali Kocak auf einem Privatgrundstück angezündet und die Fassade der Garage dadurch stark beschädigt wurden.

Diese Angriffe sind erschreckend und bringen die Betroffenen, ihre Angehörigen, Freund*innen sowie alle Nachbar*innen in große Gefahr. Ich möchte beiden sagen, dass ich hoffe, dass sie durch die Unterstützung der großen Mehrheit der Neuköllner*innen mit dem nötigen Mut und der Hilfe ausgestattet werden, um ihr Engagement gegen Rassismus und Rechtsextremismus fortsetzen zu können! Neukölln ist und Neukölln bleibt ein vielfältiger und bunter Bezirk – dafür treten wir gemeinsam ein.

Erneut Brandanschläge in Neukölln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.